Baustellenschild

Diese Seiten befinden sich im Aufbau.

Sie können unvollständige, veraltete und/oder sich widersprechende Informationen enthalten.

M2 4 Monate im Jahr fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zur Schule

Aus Erlebnisraum Nachhaltige Entwicklung
Wechseln zu: Navigation, Suche

ILLUSTRATIONEN FÜR DIE WÜRFELSÄULEN (PRINT)

HINTERGÜNDE ZUR BEDEUTUNG DER THEMATIK (CUBE C2 FACE 1)

...


WENN WIR DAS ALLE TÄTEN (CUBE C3 FACE 1)

...


HINTERGRÜNDE ZUR LÖSUNG (CUBE C2 FACE 2) |nur bei den Gesten ohne Industriepartner]

...



INHALTE FÜR DIE DIGITALE INFORMATIONSEBENE (TABLET)

ÜBERBLICK


Die Wirkung

  • Eingesparte Umweltbelastung
    • 229 kg CO2
    • entspricht 23% des 1-Ton-Challenge
  • Eingesparter Energieverbrauch
    • 1050 kWh
  • Finanzielle Einsparung nach 10 Jahren
    • CHF 1950


DETAILS

Das Prinzip

In der Schweiz sind 70% der Arbeitswege kürzer als 10 km. [1] Benutzt man für diesen Weg das Fahrrad, verbraucht man keinen Treibstoff, stößt keine Emissionen aus und tut etwas für seine Gesundheit. Für eine Strecke von 10 km braucht man, je nach eigener Fitness, etwa 25 Minuten. [2]. Gerade während der Stoßzeiten, im Berufsverkehr, kann man Innerorts sogar Zeit sparen, da man nicht im Stau stehen und kein Parkplatz suchen muss.


Die Praxis

Das Fahrrad sollte betriebssicher sein. Gerade wenn das Fahrrad länger nicht mehr benutzt worden ist, Bremsen und Reifen überprüfen. Zur Pflichtausrüstung gehören ein Scheinwerfer vorne und ein rotes Rücklicht, zusätzliche Reflektoren vorne und hinten erhöhen die Sicherheit. Die Klingel darf nicht fehlen, um sich bemerkbar zu machen. Ein Helm empfiehlt sich, da er das Risiko eines schweren Unfalls um 70% reduziert.[3]


PRODUKTBEISPIEL

x

ANBIETER

x


ANHÄNGE
  • x


FUßNOTEN
  1. http://www.topten.ch/index.php?page=256
  2. http://www.energie-umwelt.ch/oeffentlicher-verkehr-mobilitaet/fahrrad-und-e-bike
  3. http://www.energie-umwelt.ch/oeffentlicher-verkehr-mobilitaet/fahrrad-und-e-bike


VERWENDETE QUELLEN
  • x


zurück zu Mobilität