Baustellenschild

Diese Seiten befinden sich im Aufbau.

Sie können unvollständige, veraltete und/oder sich widersprechende Informationen enthalten.

Vorbereitung zum offiziellen, externen Starttreffen von ENE in Bochum

Aus Erlebnisraum Nachhaltige Entwicklung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht ENE Auftakt - Vorbereitung und detaillierter Ablauf

Bitte ergänzen, streichen, als erledigt markieren, korrigieren, kommentieren, usw.!


Mi, 02.07.2014

Ort: Zukunftsakademie NRW, Humboldtstr. 40, 44787 Bochum

Ziel: Startschuss, Kennenlernen, Austausch und Ideen: Wie gehen wir gemeinsam weiter vor?

 Raymond schlägt vor, weiterhin in folgender Tabelle zu planen
 Oliver soll unten bitte alles andere, veraltete übertragen und dann löschen
 Vorbereitungs-Tabelle 2.7.
 
 und hier wie vorher als Liste:
 
 Vorbereitungs-Liste 2.7.


Donnerstag, 03.07.2014

Ort: D3 und Labore, Hochschule Bochum

Ziel: Mit denen, für die der ENE sein soll, erarbeiten, was dabei wichtig ist, partizipativer Ansatz


 Vorbereitungs-Tabelle 3.7.
 
 und hier wie vorher als Liste:
 
 Vorbereitungs-Liste 3.7.


Kürzel-Legende: PSR = Petra Schweizer-Ries OS = Oliver Stengel SVS = Sven Sappelt



 @Oliver von Raymond: Bitte ab hier übertragen und dann löschen!
 
 Danke!


Programmentwurf aktualisiert am 6.5. von Sven Sappelt/Kommentare von PSR 7.5. + 8.6.

Hochschule Bochum FORSCHUNGSSCHWERPUNKT NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

ÖFFENTLICHE AUFTAKTVERANSTALTUNG des interdisziplinären Forschungsschwerpunkts Nachhaltige Entwicklung an der Hochschule Bochum mit dem ersten Forschungsprojekt ‚Erlebnisraum Nachhaltige Entwicklung’ gefördert durch das MIWF im FH-Strukturprogramm von 2014-2017.


Mittwoch, 02.07.2014 11.00-20.00 Uhr

Ort: Zukunftsakademie NRW, Humboldtstr. 40, 44787 Bochum

10.30 Uhr Einlass

11.00 Uhr Arbeitsgespräch zum Forschungsschwerpunkt „Energienachhaltigkeit“ (Seminarraum im EG)

13:00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

14.30 Uhr Pressekonferenz

15.00 Uhr / Offizieller Auftakt

Dr. Ottilie Scholz (Oberbürgermeister der Stadt Bochum)

Prof. Dr. Martin Sternberg (Präsident der Hochschule Bochum)

Prof. Dr. Petra Schweizer Ries (Hochschule Bochum): Vorstellung des Forschungsschwerpunkts und des ersten Projektes


16.00 Uhr PRESENCING nach Scharmer (das Netzwerk-n & LaNE stellen das Konzept vor und wir erleben es gemeinsam)

Dies beinhaltet:

Vorstellung der Projektpartner und Kooperationspartner aus der Hochschule Bochum und aus Bochum


19.00 Uhr

Empfang & weiterer Austausch


Ganztägig im Foyer: „Netzrepublik Deutschland 2042“, Video von Helge Fischer, Künstler und Stipendiat des Artist in Residence Programm VISIT der RWE Stiftung im Jahr 2013.



Donnerstag, 03.07.2014, 09.00-15.00 Uhr

Ort: D3 und Labore, Hochschule Bochum

Ablauf:

8:45 Uhr am Eingang Hochschule

9:00 Uhr gemeinsamer Start/Begrüßung

9:30 Pause

9:45 Uhr 1. Station

10:45 Uhr Pause

11:00 Uhr 2. Station

12:00 Uhr Pause

12:15 Uhr 3. Station

13:15 Uhr Mittagspause/Essen

14:00 Uhr Plenum

14:30 Ende

danach gemeinsamer Abschluss in D3 und interner Ausklang in der Hurte des Gemeinschaftsprojektes: Arche, UmQ & Hustadt e.V., die auch für eine nachhaltige, kulinarische Freude sorgen werden.

Pressekonferenz

Mittwoch, 02.07.14, 14.30 Uhr.


  RW: Ab hier Doppelt? Bitte überprüfen ob alles oben drin ist, dann löschen

erster Tag: Mittwoch, 02.07.14

1. Internes Arbeitstreffen

11.00 Uhr Einchecken

11.30-13.30 Uhr Internes Arbeitstreffen (großer runder Tisch) zum Thema Energie. des Forschungsverbundes mit den assoziierten WissenschaftlerInnen und KooperationspartnerInnen aus dem In- und Ausland. SWR lädt alle Partner persönlich ein. RWE Stifung, Stadtwerke, Wuppertal Institut, Fortschrittskolleg (Energienutzung im Quartier), etc.

=>>> dies wird aktuell noch ganz individuell laufen; die offizielle Einladung wird für die meisten zum Mittagessen sein, dann offizielle Eröffnung, dann World Café (Sammeln von Ideen zur weiter Zusammenarbeit in ENE und darüber hinaus) und Poster-Session, dann gemeinsamer Ausklang mit Abendessen (ost: Ausklang + Abendessen? Die Chronologie der Ereignisse erschließt sich mir nicht) und Musik und die Möglichkeit des weiteren Austauschs.

2. Öffentlicher Auftakt

14.30 Uhr: Pressekonferenz

(FRAGE: Soll die OB bei der Pressekonferenz dabei sein? svs: Nein. Gegebenenfalls könnten die Journalisten kurz vor 15.00 Uhr ein Foto mit ihr schießen PSR: gut).

15:00 Uhr: Begrüßung OB Scholz

15.10 Uhr: Begrüßung Ministerium für Innovation (PSR: leider kann die Ministerin nicht und wir eine andere Person entsenden) svs: wer kommt?

15.20 Uhr: Prof. Dr. Martin Sternberg, Präsident der Hochschule Bochum

15.30 Uhr: Prof. Dr. Petra Schweizer Ries, Projektleiterin: Vorstellung des Projekts und der Kooperationspartner (Und: Erläuterung der Ziels der Veranstaltung)

16.00 Uhr: Key-Note : ? (PSR ist bei der Akquise) vom MIT oder ETH?

16.30 Uhr: Pause

17.00 Uhr: Projektvorstellung! Eröffnung der Postersession mit einem parallelen World Café zum kennen lernen der involvierten Personen und Themen. Hier wollen wir über das ENE hinausgehen und sehen, welche anderen Forschungskooperationen und -interessen im Forschungsschwerpunkt Nachhaltige Entwicklung vorliegen.

Z.B Hochschulleitung, Bergbaumuseum, Ebergieexperten, RWE Stiftung, Stadtwerke, Hr. Unger, Fortschrittskolleg (Energienutzung im Quartier),

svs: Es könnte auch die Vorstellung der Themen/Ideen/Stationen sein, an denen die Schüler dann am nächsten Vormittag arbeiten. Hauptsache man erfasst die verschiedenen Aspekte des Gesamtprojektes. Vorstellung der Themenfelder (vermutlich werden es drei sein, weil wir dann 1,5 h brauchen): Modellierung/Experimente/Social Community

PSR: kommt auch auf den Gast d'rauf an; ich hoffe, dass wir einen besonderen Gast haben werden ...

18.30 Uhr: Empfang/Get-Together/Stehimbiss (ALLES GANZ NACHHALTIG!!! begleitet durch "mein Team & Phillip Unger") Musiker aus der Hustadt?

Schauspielhaus,

svs: Sollte das Fest vielleicht eher am 1. Abend stattfinden? Und der 2. Abend dafür früher ausklingen? PSR: ja, das Fest findet am ersten Abend statt. Wir dachten aktuell an die Fortführung der Gespräche bei Musik und gutem Essen; eventuell eher im Stehformat

zweiter Tag: Donnerstag, 03.07.14

3. Open Labs (Arbeit in Gruppen an den bisherigen Ideen) Leitfrage: Was sollte der Erlebnisraum unbedingt leisten?

7 Workshops geplant (einer doppelt), also 8 mit jeweils 8 SchülerInnen. DIE THEMEN FOLGEN IN KÜRZE.

09.00 Uhr Schweizer-Ries: Begrüßung und Einführung in den Programmablauf

09.30 Uhr PROGRAMM IST SCHON GEPLANT: WIRD DEMNÄCHST EINGETRAGEN

14.00 Mittagspause mit gemeinsamen Grillen

Zeitplan aktualisiert am 22.5. von Sven Sappelt

Einladungen laufen persönlich über Frau Schweizer-Ries und das Netzwerk. Deshalb sind keine besonderen Werbematerialien erforderlich.

Erforderlich: Folder mit Programmablauf und relevanten Infos zur Orientierung während der Veranstaltung!

02.06. Vorentwurf für Programmfolder (Ankündigungstext, Programmschema, Teilnehmer, Logos)

05.06. End-Redaktion Programmfolder

10.06. Gestaltung Programmfolder

10.06. Beginn Social Media Kampagne

13.06. Versand Pressemeldung Monatszeitschriften

16.06. Druck Programmfolder

17.06. Versand C60 Newsletter

23.06. Versand Pressemeldung Tagespresse

01.07. Aufbau

02.07.Pressekonferenz & Veranstaltung

03.07. Veranstalung & Abbau

04.07. Nachbearbeitung (Fotoarchiv, Dankesschreiben, usw.)

05.07. Ende Social Media Kampagne

Fragen/Aufgaben:

  • Neue Aufgabe: Liste mit allen eingeladenen Personen.

Vormittag: Letter of Intend-Partner. Nachmittag: Initiativen aus der Region.

  • Wer kommt aus dem Ministerium?
  • Wer übernimmt die Key-Note?
  • Wer wird beim internen Arbeitstreffen mit dabei sein?
  • Wer könnte einen Workshop leiten?
  • Welche Initiativen sollen zu einer Präsentation eingeladen werden?
  • Welche Initiativen sollen als Besucher und Diskussionspartner eingeladen werden?
  • Wer könnte die Gestaltung der Flyer und Plakate übernehmen?
  • Wer übernimmt das Catering?
  • Wie könnte die RWE Stiftung nachhaltig mit eingebunden werden?
  • Wann könnte ein Gespräch mit dem Nachwuchs stattfinden?
  bitte ergänzen!